Di, 7. September 2021, Haus der Wirtschaft Mittelhessen, Elsa-Brandström-Str. 5, 35578 Wetzlar

Infoveranstaltung „Krankheitsbedingte Kündigung (verschiedene Arten)“

Nur für Mitglieder der Bzgr. Mittelhessen

Wenn Arbeitnehmer häufig oder über eine längere Zeit hinweg krankheitsbedingt fehlen, gerät das Gegenseitigkeitsverhältnis von Arbeit und Entgelt in Schieflage und es wird für das Unternehmen zunehmend schwieriger die mit der Arbeitsunfähigkeit eines Arbeitnehmers einhergehenden Auswirkungen auf das Unternehmen zu tolerieren und zu kompensieren. Insbesondere wenn die Entgeltfortzahlungskosten extrem steigen oder / und der betriebliche Ablauf in Folge der Fehlzeiten erheblich gestört wird, mitunter sogar das Klima in dem betroffenen Arbeitsbereich leidet und die Kollegen des erkrankten Arbeitnehmers die Mehrbelastung nicht mehr auffangen können oder akzeptieren. Die Lösung und auch der Wunsch des Unternehmens ist dann häufig die Trennung von dem betroffenen Arbeitnehmer. Kommt eine einvernehmliche Trennung nicht in Betracht, ist der letzte Ausweg meist eine krankheitsbedingte Kündigung. Doch diese muss sorgfältig vorbereitet werden, um hinreichende Aussicht auf Erfolg in einem Kündigungsschutzprozess zu haben.

Mit dieser Veranstaltung zeigen wir Ihnen, wie Sie eine krankheitsbedingte Kündigung bestmöglich vorbereiten, welche Voraussetzungen vorliegen müssen, damit die Kündigung einer gerichtlichen Überprüfung stand hält und mit welchen Überraschungen Sie im Kündigungsschutzprozess rechnen müssen.

Themen und Inhalte:

• Allgemeine Voraussetzungen für eine krankheitsbedingte Kündigung
• Besonderheiten je nach Art der Arbeitsunfähigkeit
Häufige Kurzzeiterkrankungen
Langanhaltende Erkrankung
Dauerhafte Erkrankung
• Sonderfall: Außerordentliche krankheitsbedingte Kündigung von tariflich ordentlich nicht mehr kündbaren Arbeitnehmern
• Risiken im Kündigungsschutzprozess
• Aufarbeitung des Sachverhalts zur Vorbereitung der Kündigung

 

Nähere Informationen zur Anmeldung folgen.