Do, 4. Mai 2023, Haus der Wirtschaft Mittelhessen, Elsa-Brandström-Straße 5, 35578 Wetzlar

Arbeitnehmerentsendung ins Ausland

Nur für Mitglieder der Bzgr. Mittelhessen

Die COVID-19-Pandemie hat die internationale Mobilität – insbesondere auch Auslandseinsätze von Arbeitnehmern – stark verändert. Nachdem der internationale Einsatz von Arbeitnehmern in der Vergangenheit erschwert war, gewinnt nunmehr in den Unternehmen die Entsendung von Arbeitnehmern ins Ausland wieder erheblich an Bedeutung.

 Wechselt der Tätigkeitsort eines Arbeitnehmers ins Ausland, ist eine sorgfältige arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Vorbereitung und Durchführung ein entscheidender Erfolgsfaktor. Dies gilt unabhängig davon, ob Arbeitnehmer auf eine kurze Dienstreise gehen oder über einen längeren Zeitraum im Ausland tätig werden.

Doch welcher rechtliche Rahmen muss hierbei berücksichtigt werden? Die Veranstaltung vermittelt die Grundlagen der arbeitsrechtlichen Vertragsgestaltung und gibt einen Überblick über sozialversicherungs- und steuerrechtliche Besonderheiten, die bei solchen Auslandseinsätzen relevant werden. Thematisiert wird ebenfalls die Ausstrahlungswirkung des Betriebsverfassungsrechts.

 

Themen und Inhalte:

  • Arten des Auslandseinsatzes
  • Arbeitsvertragliche Gestaltung des Auslandseinsatzes
  • Sozialversicherungsrechtliche Vorgaben
  • Steuerrechtliche Aspekte
  • Ausstrahlung des Betriebsverfassungsrechts


Uhrzeit:
Nachmittags. Uhrzeit folgt.

Format: Voraussichtlich Präsenz-Informationsveranstaltung

 
Teilnehmerkreis: 

Die Veranstaltung richtet sich an Geschäftsführer, Personalleiter und Mitarbeiter der Personalabteilung.

 

Eine Anmeldung ist circa drei Wochen vor der Veranstaltung möglich.

 

Ansprechperson

Andrea Jung
Assistentin der Rechtsabteilung

Tel.: 06441 7008-27
ajung@uv-mittelhessen.de